Recognition Now and BeConnected - Willkommens- und Anerkennungslotsen in Hamburg

Das Angebot der Willkommens- und Anerkennungslotsen richtet sich vorwiegend an eingewanderte Afrikanerinnen und Afrikaner mit beruflichen Qualifikationen aus afrikanischen Ländern. Es ist ein Projekt des IQ Netzwerks Hamburg - NOBI und wird von der Arbeitsgemeinschaft selbstständiger Migranten e.V. mit Unterstützung des African-German-Information-Center (AGIC) g.UG durchgeführt.

Ziel des Projektes ist eine stärkere Beteiligung der Zielgruppe am Arbeitsmarkt. Zu diesem Zweck bauen die beiden Partner ein Willkommens- und Anerkennungslotsen-Programm auf. Hamburgerinnen und Hamburger, die selbst Wurzeln in einem afrikanischen Land haben und hier bereits etabliert sind, geleiten als Lotsen die neu Zugewanderten durch die Integrationsangebote der Stadt.

Die geschulten Lotsen informieren Multiplikatoren in den Communities und Ratsuchende in Einzelberatung über das Gesetz zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse. Diejenigen mit beruflichen Qualifikationen, für die das Anerkennungsverfahren in Frage kommt, werden bei Bedarf auf diesem Weg begleitet. In diesem Zusammenhang führen die Lotsen auch an die Angebote für eine Anpassungs- oder Nachqualifizierung heran. Sie beraten, begleiten und vermitteln Ratsuchende zielgerecht an die jeweils zuständigen Institutionen.

Eng vernetzt ist das Projekt unter anderem mit dem Hamburg Welcome Center, der Zentralen Anlaufstelle Anerkennung und der Behörde für Arbeit, Soziales und Integration.

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung“ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Daran arbeiten bundesweit Landesnetzwerke, die von Fachstellen zu migrationsspezifischen Schwerpunktthemen unterstützt werden. Das Programm wird aus Mitteln des Bundesministeriums f ür Arbeit und Soziales (BMAS) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA). Das Förderprogramm besteht aus: einem IQ Multiplikatorenprojekt Transfer, fünf Fachstellen und sechzehn Landesnetzwerken.

Das IQ Netzwerk Hamburg – NOBI
 ESF gefördertes Projekt im Kontext Anerkennungsgesetz

 

zurück I Über uns I Aktuelles I Projekte I Downloads I Stellenangebote I Links I Kontakt I Impressum

Letzte Änderung am